Herzlich willkommen im Symbole-Wiki!

Hier finden Sie Artikel zu Sinnbildern, Symbolen und nahe verwandten Themen. Die Beiträge sind in allgemeine Themen, die Symbolik betreffend, und in Beiträge zu den einzelnen Symbolen gegliedert.

Allgemeine Themen der Symbolik

Einzelne Symbole

Sinn des Wikis zu Symbolen

Das Symbole-Wiki will nicht nur Symbole aufreihen, sondern durch Angaben, die über ein pragmatisches Lexikon hinausreichen, Assoziationen, Deutungen und Anregungen an die Hand reichen, selbst symbolisch denken zu lernen. Dabei will das Symbole-Wiki nicht akademisch vorgehen oder eine bestimmte Deutung bevorzugen, ob das eine christliche, esoterische oder aus einem anderen Kulturkreis stammende ist. Das Symbole-Wiki bezieht das Wissen um Symbole ein, das aus dem Brauchtum oder der Überlieferung des "einfachen" Volkes kommt, das Nomaden, Schamanen, Visionäre oder Mystiker verbreiteten. Für das Symbole-Wiki sind auch Mythensysteme, Magie, Aberglaube oder Bräuche nicht kurios oder fragwürdig, wenn es um das Verstehen eines Symbols geht, das nie genau definiert oder erklärt werden kann, ohne seine Eigenschaft als Symbol zu verlieren. Von C. G. Jung stammt der Satz: "Wenn die Seele das Symbol erforscht, wird sie zu Vorstellungen geführt, die jenseits des Zugriffs des Verstandes liegen."

Dienen Symbole also nur dazu, in andere psychische Wirklichkeiten und das Unbewusste zu treten und sie zu erforschen? Müssen wir bestimmte Techniken erlernen, um uns den Sinn eines Symbols zu erschließen? Nein, der Sinn des Symbols ist ein weiter gefasster und um ihn zu erfassen, braucht es allein die Gabe des Zuhörens oder des zuhörenden Lesens: Visionen, Träume, Phantasie und Mythen breiten den "Teppich der Erzählungen" aus, auf dem wir sitzen können.

Ob wir Symbole für heilig halten oder uns ihnen als Agnostiker oder Atheisten nähern, sie haben nach Marc Saunier die Funktion, uns alles zu zeigen, "was war und was sein wird - in einer unveränderlichen Form". Ja, die Form des Symbols ist unveränderlich, aber der Inhalt hängt von der Kultur, der Religion, der Denkweise, am Ende von dem jeweiligen Menschen ab, der sich ein Symbol zu eigen macht. Schon die vielen Symbole mögen wie ein Urwald erscheinen, die mit Ihnen jeweils verknüpften Inhalte lassen das Gefühl eines Dschungels in jedem Fall aufkommen. Aber auch in einem Dschungel gibt es Lichtungen, für C. G. Jung waren das die archetypischen Grundmuster, die dem Betrachter als Auslöser der Zuschreibung von Bedeutungsinhalten dienen.

Die Kunst des Denkens in Bildern ist eine der Grundlagen kreativen Denkens und Handelns. Ob irgendwann Computer oder Roboter in Bildern denken lernen? Noch zeichnet dies den Menschen aus: dass sein Prozess des Verstehens durch Prozesse im Unbewussten eingeleitet wird, bevor er etwas rational formulieren und in wissenschaftliche Formeln überführen kann.